Karnivoren Strauch

Dionaea muscipula – Venus Fliegenfalle


Die Venus Fliegenfalle ist die einzige ihrer Art. Sie hat ihre Blätter zu Klappfallen umgeformt. Mit den kann sie Fliegen und Insekten fangen und als Dünger verwerten. Sie bildet ein ausdauerndes Rizomen aus dem sie immer wieder neu austreibt und Ableger bildet. Sie hat,wie ein Großteil der Karnivoren, nur ein schwach ausgeprägtes Wurzelwerk. Dieses dient hauptsächlich der Wasseraufnahme. Die Fähigkeit Nährstoffe über die Wurzeln aufzunehmen hat sich mit der zeit zurück entwickelt.
Es gibt eine Vielzahl an Kultivaren. Dies sind ebenfals Venus Fliegenfallen, allerdings mit bestimmten, unverwechselbaren und dauerhaften Merkmalen. Diese Kultivare lassen sich nicht über Samen vermehren, da sie ihre Eigenschaften nicht sicher an die nächste Generation weitergeben. Eine Ausnahme bildet hier Dionaea muscipula ” red sawtooth”. Diese bekommt eine tiefrote Färbung und ihre Fangzähne erinnern an ein Sägeblatt. Sie lässt sich über Samen weiter vermehren und die Sämlinge dürfen ebenfals als “red sawtooth” bezeichnet werden.

Einige Kultivare der Venus Fliegenfalle sind zum Beispiel:

“fused tooth” mit ineinander verwachsenen Fangzähnen
“violett teeth” mit violetter Ausfärbung
“B 52” mit den größten Fallen aller Kultivare
“Schuppenstiel” mit geschupptem Stiel
“Phalanx” mit sehr langen Fangzähnen

um nur einige zu nennen.

Wenn die Pflanzen das ganze Jahr draußen standen,
können sie im Winter auch draußen Kultiviert werden.
Sie bilden dann aufgrund des Lichtmangels keine Fallen mehr,
sondern größere Blätter mit denen sie mehr Licht
absorbieren können. Im Frühjahr bildet sie dann
die gewohnten Fallen und können wieder Insekten fangen.